Lohnt sich eine Einrichtungsberatung für dich?

Eine Beratung vom Experten kostet Geld, denn eine professionelle Lösung soll auch entsprechend entlohnt sein. Doch natürlich muss nicht für jede Einrichtungsfrage gleich ein Innenarchitekt konsultiert werden. Viel Hilfe findest du auch ganz umsonst im Netz – auf Blogs, Websites und Foren.

Ob sich eine Einrichtungsberatung für dich lohnt und du einen Innendesigner zu Rate ziehen sollst? Mach’ den Test:

  • Du bist auf der Suche nach neuen Einrichtungstrends und Inspirationen für dein Wohnzimmer
  • Für dich ist eine Einrichtungsberatung nicht unbedingt sinnvoll. Aktuelle Trends und Inspiration findest du in diversen Blogs wie auch auf Instagram und Pinterest. Es gibt mittlerweile viele tolle Portale wie zum Beispiel www.solebich.de , auf denen du Inspiration findest und in der Community auch wertvolle Tipps erhältst. Oder du blätterst dich durch die Online-Ausgaben toller Magazine, wie Deco home oder AD
  • Auf der Suche nach deinem persönlichen Einrichtungsstil hast du dich schon Stunden, Tage, gefühlt vielleicht Wochen durch Blogs und Pinterest gewühlt und bist mittlerweile nur noch hilflos und entmutigt. Die Ideen sind schön, aber du kannst sie in deinen eigenen Wänden nicht umsetzen und bist dir unsicher, was wirklich zu dir ganz persönlich passt.
  • Wenn sich wirklicher Frust breit macht und du nicht weiter weißt, was wirklich zu dir passt, dann ist eine Beratung beim Architekten oder Innendesigner Gold wert. Sie spart dir viel Zeit und noch mehr Nerven, denn im Gespräch findet der Einrichtungsexperte sehr schnell heraus, was wirklich zu dir passt und in welchen Räumen du dich wohlfühlen wirst. Er zeigt dir Lösungsvorschläge und gibt wertvolle Tipps, die zu deinem Leben passen.
  • Du liebst deine kleine Bude, aber bräuchtest dringend mehr Stauraum. Ein Umzug fällt aus, aber wirkliche Ideen hast du auch keine mehr.
  • Hier kannst du dich auch erst einmal im Netz nach tollen Stauraum-Ideen umsehen. Aber der Innendesigner wird dir hier noch einmal ganz neue Möglichkeiten aufzeigen. Das Auge des Profis erspäht ungenutzte Ecken und Winkel sofort und entwickelt für dich sehr Individuelle Konzepte, die perfekt auf deinen Grundriss und deine Situation angepasst sind
  • Juhu! Nachwuchs kündigt sich an. Oder er ist groß genug und besteht nun endlich auf sein eignes Zimmer. Gerade in den Großstädten ist Wohnraum für Familien knapp und teuer. Ein neuer Raum, eine Kombination aus Schlaf- und Wohnzimmer wäre nun die Lösung
  • Hier sind intelligente Lösungen gefragt, die den Bedürfnissen der Mitbewohner genauso gerecht werden wie ihrer Privatsphäre. Ein Architekt kann hier eine optimale gestalterische Lösung finden.
  • Du wünschst dir gern ein neues Farbkonzept für deine Räume und bist dir unsicher, was gut wirken und passen würde.
  • Im Netz finden sich viele Artikel zum Thema Farbpsychologie, die sich mit der Wirkung einzelner Farben beschäftigen. Einen langen Artikel hierzu findest du zum Beispiel auch auf meinem Blog von studio kristin engel. Im Fachhandel und Baumarkt gibt es kostenlose Farb- und Musterkarten, die dir beim bestimmen deiner neuen Wandfarbe sehr nützlich sein werden. Falls du dir trotzdem unsicher sein solltest, hilft dir ein Einrichtungsberater wirklich weiter und analysiert mit dir deine ganz persönliche Situation.
  • Du möchtest gern eine neue Immobilie erwerben, bist dir aber unsicher, ob der Grundriss für dein Leben passend sein wird und wie du ihn zukünftig organisieren könntest.
  • Hier lohnt sich die Investition in die Beratung eines Innenarchitektin. Er entwirft Raumkonzepte zur neuen Immobilie, spielt Möblierungsvarianten durch und verschiebt auch mal Wände, um aufzuzeigen, wie viel Potential im neuen Zuhause steckt. Seine Planung kann dir eine wichtige Entscheidungshilfe beim Kauf der Immobilie sein. Der Immobilienerwerb ist ein Schritt, der gut überlegt und durchgespielt werden sollte. Besonders bei Altbauten mit teilweise schwierigen Grundrissen kann ein Architekt wertvolle Beratung liefern.
  • Du möchtest gern Vintage-Möbel, Erbstücke und moderne Einrichtungsgegenstände kombinieren, bist dir dabei aber unsicher.
  • Auch hier lohnt sich das Stöbern in Magazinen, Einrichtungsportalen und Blogs. Derzeit sind vor allem Mid-Century-Möbel sehr angesagt. Hierzu lassen sich unheimlich viele Inspirationen finden und Tipps recherchieren. Sollte es bei der Umsetzung trotzdem haken oder noch ein passendes Farb-Konzept hierzu gewünscht sein, bist du beim Innendesigner genau richtig.
  • Du planst die Anschaffung eines neuen, hochwertigen Möbelstücks, bist dir aber unsicher, ob es deinen Bedürfnissen und Ansprüchen im Alltag gerecht wird und in deine bestehende Einrichtung passt.
  • Hier lohnt sich eine ausführliche Beratung im Fachgeschäft. Oftmals erstellt man dir hier auch einen ersten Einrichtungsentwurf. Solltest du aber jemanden wünschen, der ein ganzheitliches Konzept für deinen Wohnraum erstellt und auch alte Möbel berücksichtigt, dann wende dich an den Innenarchitekten deines Vertrauens. Er legt meist mehr Wert auf Persönlichkeit und ein überzeugendes Gesamtkonzept.